Annegret Müller-Bächtle

Diagnose beim ersten Gespräch

Für mich ist das Kennenlernen von Ihnen sehr wichtig, Ihnen genau zuzuhören,  und dabei mit allen meinen Sinnen wahrzunehmen.

Deswegen praktiziere ich eine Diagnose der Befragung, eine Zungendiagnose nach TCM Richtlinien, sowie wenn notwendig aufgrund Ihrer Erkrankung eine Betastung und optische Beurteilung einzelner Körperregionen.

Bei der Zungendiagnose kann ich anhand der Form, der Farbe, des Belages vor allem chronische Zustände, aber auch aktuelle Erkrankungen, wie einen grippalen Infekt, erkennen.

Schwellungen, Rötungen, Temperaturunterschiede der Haut und vieles mehr werden im Tastbefund wahrgenommen.

 

Alle diese verschiedenen Techniken ergeben einen Gesamtbefund,  der die Energetik und den Gesundheitszustand der Patienten widerspiegelt.

Dieser Befund  ist die Grundlage der jeweiligen Therapie.

Immer häufiger veranlasse ich Speicheltestungen, bei denen man die aktive Hormonform z.B. im Bereich der Frauenheilkunde oder bei vermutetem Burn-out messen kann und nach Diagnose entsprechend mit Bioidentischen Hormonpräperaten ab D4 therapieren kann.

Ein weiterer immer größerer Diagnosebereich sind Stuhluntersuchungen. Wir können mittlerweilen aerobe und anaerobe Mikrobiome testen, ebenso wie ph-Wert, Stuhlbeschaffenheit und Zustand der Darmschleimhaut.

Darmbakterien beeinflussen unsere Gesundheit und unser Altwerden in immensem Mass. Hier biete ich  Ihnen eine weitreichende Diagnose- und Therapie an. Nicht nur bei Verdauungsproblemen, sondern bei Migräne, Gelenkproblemen, Aufmerksamkeitsstörungen und vielem mehr.

Eine Urinuntersuchung zur Diagnose des HPU wird auch von mir angeboten. Zu diesem aktuellen Thema mehr auf der ersten Seite unter Aktuelles.

 

Bei den nachfolgenden Gesprächen mit Ihnen, werde ich immer wieder neu auf das aktuelle Beschwerdebild eingehen und auch eventuell eine Diagnose erweitern.

annegret@naturheilpraxis-mueller-baechtle.de, Tel. 07381-500075